Lebensenergie im Fluss

Qi entsteht überall dort, wo Achtsamkeit und Bewusstheit stattfinden. Die Energie folgt dem Geist und der Geist folgt den Gedanken. Bewegung schafft Energie. Die von Innen geführten Bewegungen des Qi Gong fördern den individuellen Energiefluss und unterstützen nachhaltig Gesundheit und Wohlbefinden.

Konzentration & Bewegung

Qi Gong ist eine energetische Bewegungsmeditation, die das harmonische Zusammenspiel von Körper und Geist mit Hilfe bewusster Bewegungsabläufe kultiviert und eine Annäherung und Ausgewogenheit dieser Komponenten anstrebt.

Energie & Körperbewusstsein

Qi Gong bedeutet übersetzt so viel wie "Arbeit mit Lebensenergie", d.h. die Fertigkeit im Umgang mit der uns eigenen Energie durch beharrliche Übung. Es gibt unterschiedliche Qi Gong Richtungen mit einer Vielzahl an Disziplinen und Formen.

Vitalität & Atmung

Allen Formen des Qi Gong gemeinsam ist das Ziel, den Fluss von Qi entlang der Energieleitbahnen im Körper zu ermöglichen und zu fördern. Darüber hinaus streben die Übungen des Qi Gong eine Ausgeglichenheit zwischen den uns innewohnenden Kräften, dem ruhenden Yin und dem aktivierenden Yang an. Hierbei handelt es sich, wie bei der Atmung, um einen dynamischen Prozess ohne Stillstand. Atem bedeutet Leben. Eine bedeutsame Quelle des Qi Gong ist das Qi der Luft. Mit jedem Atemzug nehmen wir wertvolle Lebensenergie auf und geben verbrauchte Energie in den kosmischen Kreislauf zurück. Beim Fötus findet dieser Prozess über die primäre Atmung im kraniosakralen Rhythmus statt und später, bei der Geburt, setzt dann die Lungenatmung ein. Beide Prinzipien bestehen weiterhin fort und sind für ein harmonisches Wohlbefinden von großer Bedeutung.

Achtsamkeitstraining & Stressbewältigung

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Körperhaltung und emotionales Befinden in Wechselwirkung zueinander stehen. Unsere Emotionen beeinflussen die Haltung unseres Körpers und umgekehrt. Emotionen sind für viele Menschen nicht leicht zu steuern, Körperhaltungen schon eher. Gelebte Achtsamkeit ermöglicht emotionale Bewusstheit und ist somit ein wichtiger Faktor zur Stressbewältigung. Qi Gong verbindet diese Erkenntnis mit dem Wissen um die Wirkung achtsamer Bewegungen.

„… Yin & Yang sind keine statische Einheit, sondern ein dynamischer Prozess. Qi Gong strebt einen Ausgleich beider Komponenten an, sowohl in der äußeren Form, als auch in der inneren Haltung …”

Qi Gong und Gesundheitsfürsorge

Im Qi Gong liegt der Fokus in einer harmonischen Energetisierung des Gesamtorganismus, dem Erkennen, Aufspüren und Beseitigen von Energieblockaden sowie einer Revitalisierung geschwächter Zonen im Sinne von Gesundheitspflege und Achtsamkeitstraining. Die regelmäßige Praxis des Qi Gong initiiert emotionale Stabilität sowie eine Regulation der Körperfunktionen und des individuellen Fließens der Energie. Das Zusammenspiel von moderaten Bewegungen, Konzentration und Atmung wirkt entschleunigend und gleichzeitig vitalisierend auf den Gesamtorganismus und ist ein wertvoller Beitrag für eine effektive, eigenverantwortliche Gesundheitsfürsorge.

Qi Gong lernen

Gruppenangebote und Einzelstunden finden auf der Grundlage tagesaktueller gesetzlicher Corona-Schutzmaßnahmen und den Hygienerichtlinien des RKI statt. Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand unserer Möglichkeiten. Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 06853 / 8 56 23 98 | E-mail: info@qigong-stefan-kuberek.de

Die von mir angebotenen Kurse konzentrieren sich derzeit auf die Ausformung und Interpretation einfacher Übungen mit Bausteinen aus verschiedenen Disziplinen. Dazu gehören das Medizinische Qi Gong, verschiedene Fachbereiche der Therapie und Selbstfürsorge sowie Elemente des Achtsamkeitstrainings und der Stressbewältigung. Ein besonderer Schwerpunkt gründet in Übungen und dem Konzept des „Zheng Yi Dao - Qi Gong der Vier Jahreszeiten“ nach Meister Zheng Yi und Katrin Blumenberg. Auf diesen Grundlagen werden einfache energetische Bewegungsabläufe und nachhaltige Visualisierungen zur Stärkung der individuellen Grundlagen und Ressourcen angeboten, auch zum Entkräften körperlicher Einschränkungen. Ziel dieser Übungspraxis ist ein Mehr an Energie, innere Stärkung und die Entfaltung kreativer Potenziale.

Die Kurse finden in Kleingruppen statt, die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Voranmeldungen sind jederzeit möglich.
E-mail: info@qigong-stefan-kuberek.de

Beharrlichkeit führt zum Erfolg

Die Übungen des Qi Gong können grundsätzlich von jeder Person ausgeführt werden, unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Konstitution. Die Bewegungen finden in einem für die Teilnehmenden individuell moderaten Rahmen statt, bei Bedarf auch in visualisierter und imaginärer Ausführung. Voraussetzungen sind nur eine erwartungsoffene Haltung, gepaart mit Neugier, Beharrlichkeit und der Bereitschaft, sich auf das Abenteuer "Lebensenergie im Fluss" einzulassen.

Vorbeugend und unterstützend

Qi Gong ist eine anerkannte Methode, um Krankheit vorzubeugen und Gesundheit sowie Heilungsprozesse positiv zu unterstützen. Qi Gong stellt eine Energiequelle dar, die sich regenerierend und positiv auf den individuellen Energiehaushalt auswirkt. In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass Qi Gong ergänzend zu therapeutischen Verfahren eingesetzt werden kann, jedoch in keinem Fall die Diagnose und Therapie durch einen erfahrenen Arzt ersetzt.

Qi Gong laufende Kurse – Einstieg jederzeit möglich

Qi Gong am Morgen

Donnerstag, 8:30 - 09:45

Kursgebühr: 40 € / Monat

mit Kündigungsoption zum Monatsende

Qi Gong am Abend

Donnerstag, 18:30 -19:45

Kursgebühr: 40 € / Monat

mit Kündigungsoption zum Monatsende

Einzelunterricht

Termine n. V.

Kursgebühr: 40 € / Stunde

Ort: 66646 Marpingen, Alsweilerstraße 17

Qi Gong Präventionskurse (ZPP zertifiziert)

Das Konzept des Qi Gong der Vier Jahreszeiten ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) der Krankenkassen zertifiziert und dort registriert. Somit besteht für die Teilnehmenden, nach Rücksprache mit ihrer Krankenkasse, die Möglichkeit einer Teilfinanzierung eines oder mehrerer Seminare.

Qi Gong der Vier Jahreszeiten – Stille Form

nach Meister Zheng Yi und Katrin Blumenberg

"Qi Gong der Vier Jahreszeiten - Stille Form" besteht aus Qi Gong Bewegungen im Sitzen, die sanft den ganzen Körper mobilisieren. Durch die Verbindung mit bewusster Atemtechnik und Imaginationsmethoden, wird die Körperwahrnehmung und die Kompetenz zur Selbstregulation nachhaltig geschult.

Im Verlauf eines Jahres besteht die Möglichkeit jeweils 10 Frühlings-, 10 Sommer-, 10 Herbst- und 10 Winterübungen kennenzulernen. Jeder einzelne der vier Zyklen ist eigens für die entsprechende Jahreszeit konzipiert und nimmt Bezug zu themenspezifischen Schwerpunkten. Die einzelnen Seminare ergänzen einander, bauen jedoch nicht aufeinander auf und können durchaus einzeln gebucht werden.


Frühlingsübungen

Die Bewegungen des Frühlings fördern vor allem eine emotionale Gelassenheit und zeigen Möglichkeiten auf zu einem gesunden Umgang mit Wut, Aggression und Druck.

Sommerübungen

Die Übungen des Sommers ermöglichen es, einen gesunden Umgang mit Stress / Hektik und Sorgen zu erlernen und deren Wechselwirkung auf das körperliche Empfinden zu verstehen sowie psychische und körperliche Ressourcen zu entdecken und zu stärken.

Herbstübungen

Die Bewegungen des Herbstes stellen vor allem den Atmungsapparat und die Verdauung in den Vordergrund, sowie den Umgang mit Stress und schwierigen Entscheidungen.

Winterübungen

Bei den Winterübungen stehen vor allem das Harnsystem, das Gedächtnis und die Nerven im Mittelpunkt, sowie der Umgang mit Stress und Ängsten.


In jeder Jahreszeit, d.h. in jedem Quartal sind jeweils ein Kursblock mit 8 Terminen/60 Min. der Stillen Form als Präsenzveranstaltungen geplant. Sobald die gesetzlichen Rahmenbedingungen es wieder zulassen, werden die Kurse der entsprechenden Saison stattfinden.

Qi Gong der Vier Jahreszeiten – Bewegte Form

nach Meister Zheng Yi und Katrin Blumenberg

„Qi Gong der Vier Jahreszeiten – Bewegte Form“ besteht aus Qi Gong Bewegungen im Stehen und bedeutet, nachhaltig Zusammenhänge zu entdecken zwischen Jahres- und Lebensrhythmen, zwischen Abläufen in der Natur und dem eigenen körperlichen und emotionalen Empfinden. Mit ihnen tut man dem Körper etwas Gutes, so dass die Seele sich wieder in ihm entspannen kann.

Im Verlauf eines Jahres besteht die Möglichkeit, jeweils 11 Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterübungen kennenzulernen. Genauso wie im "Qi Gong der Vier Jahreszeiten - Stille Form" ist jeder einzelne der vier Zyklen eigens für die entsprechende Jahreszeit konzipiert und nimmt Bezug zu themenspezifischen Schwerpunkten. Die einzelnen Seminare ergänzen einander, bauen jedoch nicht aufeinander auf und können durchaus einzeln gebucht werden.


Frühlingsübungen

Bei den Bewegungen des Frühlings stehen Themen wie Vitalität, Durchblutung, Hormonhaushalt, emotionales Gleichgewicht, Sehkraft, Geschmeidigkeit der Muskeln und Sehnen im Vordergrund.

Sommerübungen

Die Übungen des Sommers fördern Lebensfreude, Offenheit, Herzensruhe und Schlaf sowie Stoffwechsel, Wärmehaushalt, Immunsystem und Verdauung (Aufnahme).

Herbstübungen

Die Herbstübungen stehen für geistige Klarheit und unterstützen neben Trennungsprozessen den Atmungsapparat, den Geruchssinn, die Ausstrahlung und eine klare Haut. Sie wirken positiv auf Selbstvertrauen und Verdauung (Abgabe).

Winterübungen

Die Bewegungen des Winters mobilisieren unsere tiefen Kräfte, das Urvertrauen in uns und unterstützen Knochenbau, Gelenke und Gehör sowie den Flüssigkeitshaushalt.


In jeder Jahreszeit, d.h. in jedem Quartal sind jeweils ein Kursblock mit 8 Terminen/60 Min. der Bewegten Form als Präsenzveranstaltungen geplant. Sobald die gesetzlichen Rahmenbedingungen es wieder zulassen, werden die Kurse der entsprechenden Saison stattfinden.

Qi Gong in der Therapie & Selbstfürsorge

Dieses Einzelcoaching wurde für die Therapie und Selbstfürsorge bei motorischen Beschwerden und/oder seelischen Belastungen konzipiert. Die Qi Gong Bewegungen stammen hauptsächlich aus dem „Zheng Yi Dao - Qi Gong der Vier Jahreszeiten“ nach Meister Zheng Yi und Katrin Blumenberg.

Inhalte

Einführung in die Prinzipien des Qi Gong

Grundlagen für das Qi Gong Üben

Analyse und themenbezogene Auswahl einzelner Übungen

individuelles Trainingsprogramm

Vertiefung der einzelnen Übungen

Einzelunterricht

Termine n. V.

Kursgebühr: 40 € / Stunde

Ort: 66646 Marpingen, Alsweilerstraße 17

Kursleiter - Stefan Kuberek

  • 1964 im Saarland geboren
  • Viele Jahre mit Lebensmittelpunkt in der Provence
    In Südfrankreich als Künstler und Steinbildhauer aktiv
  • Erste Begegnung mit Qi Gong im Rahmen traditioneller japanischer Kampfkunst
  • 2005 Rückkehr ins Saarland
    Therapeutische Orientierung mit medizinischen Inhalten, Staatsexamen als Ergotherapeut
  • Teilnahme an Qi Gong Kursen
  • Übungsleiterausbildung in Zhineng Qi Gong, Andrea Lippert, (Saarbrücken)
  • Ausbildung als Medizinischer Qi Gong Trainer (MQT®), Moshe Kastiel, (München)
  • Zertifizierter Achtsamkeitstrainer zur Stressbewältigung, Taohealth-Seminare, (München)
  • Zheng Yi Dao Seminare: „Qi Gong der Vier Jahreszeiten“ nach Meister Zheng Yi und Katrin Blumenberg
    • „Qi Gong in der Therapie und Selbstfürsorge“ – Fortbildung mit Abschluss, Katrin Blumenberg, (Saarbrücken)
    • „Kursleiter des Qi Gong der Vier Jahreszeiten“ – 3-jährige Ausbildung mit Abschluss, Katrin Blumenberg, (Saarbrücken, Trier, Würzburg, Hanau)
    • Präventionskurse zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle für Prävention der Krankenkassen (Teilkostenerstattung eines oder mehrerer Kurse möglich)
    • Zurzeit in Ausbildung als Lehrer des "Qi Gong der Vier Jahreszeiten", Katrin Blumenberg, (Saarbrücken)
  • Mitglied im Deutscher Dachverband für Qigong & Taijiquan e. V. (DDQT)
    Logo von Deutscher Dachverband für Qigong & Taijiquan e. V. (DDQT)

Information & Anmeldung

Gerne stehe ich für Fragen zum Qi Gong und meinen Kursangeboten zur Verfügung. Eine Anmeldung ist telefonisch oder per E-Mail möglich.

Seminarleiter

Stefan Kuberek

Telefon

06853 / 8 56 23 98

E-Mail

info[at]qigong-stefan-kuberek.de